Musik unter Sternen

Farbfenster

Mu­sik wie Glas­ma­le­rei – im Kon­zert der Rei­he «Mu­sik un­ter Ster­nen» vom Sonn­tag, 26. Mai 2024, 19 Uhr in der re­for­mier­ten Kir­che Arle­sheim zie­hen Oli­vi­er Koer­per, Trom­pe­te, und Alex­an­dra Weid­lich, Or­gel, alle Re­gis­ter ih­rer In­stru­men­te und ent­füh­ren das Pu­bli­kum in die mu­si­ka­li­sche Welt der Klangfarben.

Zu Be­ginn er­klingt das Trom­pe­ten­kon­zert Es-Dur von Jo­seph Haydn in der Be­ar­bei­tung für Trom­pe­te und Or­gel. Die­ses 1796 in Wien kom­po­nier­te Werk ist ei­nes der ers­ten für mo­der­ne chro­ma­ti­sche Trom­pe­te. Als ty­pi­sches Kon­zert der Klas­sik be­steht es aus drei Sät­zen: ei­nem fröh­li­chen ers­ten Satz, ei­nem sehr ge­sang­li­chen An­dan­te und ei­nem vir­tuo­sen Schlusssatz.
Mit dem be­weg­ten «Moto os­ti­na­to» des tsche­chi­schen Kom­po­nis­ten Petr Eben (1929–2007) aus des­sen «Sonn­tags­mu­sik» für Or­gel öff­net sich das nächs­te Farb­fens­ter. Für Petr Eben spiel­ten die bil­den­den Küns­te als In­spi­ra­ti­ons­quel­le stets eine wich­ti­ge Rol­le. Chagalls zwölf Glas­ma­le­rei­en in der Syn­ago­ge des Ha­das­sah-Kran­ken­hau­ses in Je­ru­sa­lem in­spi­rier­ten den Kom­po­nis­ten zu sei­nen «Fens­tern» für Trom­pe­te und Or­gel (1976): «Die Fei­er­lich­keit der gros­sen Flä­chen aus bun­tem Glas rief in mir die Vor­stel­lung der Or­gel her­vor, und die Satt­heit und der Glanz von Bün­deln durch­strahl­ter Far­ben füg­ten den schmet­tern­den Ton der Trom­pe­te hin­zu.» Bei­de In­stru­men­te ge­bär­den sich da­bei sehr selbst­stän­dig, ge­hen rhyth­misch, me­lo­disch und har­mo­nisch je ei­ge­ne Wege und ver­ei­ni­gen sich erst am Ende im mo­nu­men­ta­len Klang­ef­fekt des Unisono.
In eine an­de­re Klang­welt ent­führt das hei­ter­hel­le Stück «El­lyl­lon» des deut­schen Kom­po­nis­ten Hans-An­dré Stamm (*1958). Sein «High­land Con­cer­to» für Trom­pe­te und Or­gel ent­lässt die Zu­hö­ren­den mit sei­ner kraft­vol­len Rhyth­mik und den an Film­mu­sik zu wei­ten Land­schaf­ten, Wind und Meer er­in­nern­den Klän­gen in den Früh­som­mer­abend. 

Mar­gret Föppl, Kirchenpflege

Jahresprogramm 2024

Sams­tag, 27. Ja­nu­ar, 17.30 Uhr
Kam­mer­chor Voixlà, Basel,
Alex­an­dra Weid­lich und Ali­ne Koe­nig, Kla­vier zu vier Hän­den, Thi­lo Hirsch, Lei­tung 

Sonn­tag, 26. Mai, 19 Uhr
Alex­an­dra Weid­lich, Or­gel und Oli­vi­er Koer­per, Trom­pe­te 

Sonn­tag, 1. Sep­tem­ber, 19 Uhr
Joa­chim Sch­wan­der, Im­pro­vi­sa­tio­nen 

Sams­tag, 26. Ok­to­ber, 17.30 Uhr
Ni­co­le­ta Pa­ra­schive­s­cu 

je­weils in der re­for­mier­ten Kir­che Arle­sheim 

Zum Her­un­ter­la­den bit­te Bild anklicken