Willkommen in der Kirche! – Wie treten Sie (wieder) in die Kirche ein?

Hat Sie eine kirch­li­che Fei­er an­ge­spro­chen oder gar berührt?
Als Kir­che sind wir für Sie, für die Men­schen da – in je­dem Le­bens­al­ter. Soll­ten Sie nicht mehr Mit­glied un­se­rer Kir­che sein – Sie kön­nen es je­der­zeit wie­der wer­den und so­li­da­risch dazu bei­tra­gen, dass Ihre Kir­che ih­ren Dienst für Sie, für Ihr Dorf oder Stadt und für die­se Ge­sell­schaft leis­ten kann.

Gilt das, was Sie damals zum Austritt bewogen hat, heute noch?

Wür­den Sie ger­ne mit je­man­dem dar­über re­den? – Wen­den Sie sich an un­ser Pfarrteam.

Wenn Sie in die Re­for­mier­te Lan­des­kir­che ein­tre­ten möch­te, kön­nen Sie das aus­ge­füll­te Bei­tritts­for­mu­lar an die Ge­schäfts­stel­le schi­cken. Die Kirch­ge­mein­de (Pfarr­amt und Kir­chen­pfle­ge) nimmt dann Kon­takt mit Ih­nen auf und be­stä­tigt den Eintritt.

Für Per­so­nen, die das 16. Le­bens­jahr noch nicht voll­endet ha­ben, kön­nen die El­tern den Ein­tritt  mit dem Beittritts­for­mu­lar für Kin­der erklären.

Je nach dem, wie Sie es wün­schen, kann der Ein­tritt bzw. die Auf­nah­me in die Kir­che durch den Pfar­rer oder die Pfar­re­rin im klei­nen, per­sön­li­chen Rah­men oder in ei­nem Got­tes­dienst voll­zo­gen wer­den. Wenn Sie noch nicht ge­tauft sind, wird Ihr Pfar­rer oder Ihre Pfar­re­rin die Mög­lich­keit ei­ner Tau­fe mit Ih­nen besprechen.