Orgelvesper zum Advent

Samstag, 28. November 2020, 17.30 Uhr in der reformierten Kirche Arlesheim
mit Thilo Muster, Orgel und Pfarrer Thomas Mory, Lesung

«Nun komm, der Heiden Heiland, der Jungfrauen Kind erkannt, dass sich wunder alle Welt, Gott solch Geburt ihm bestellt.» Das bis heute beliebte Weihnachtslied, jahrhundertelang das lutherische Hauptlied der Adventszeit, steht im Zentrum der von Thilo Muster, Orgel und Thomas Mory, Liturgie, gestalteten Orgelvesper zum Advent vom Samstag, 28. November 2020, 17.30 Uhr. 

Das siebenstrophige Lied Martin Luthers wurde 1524 im Gesangbuch «Enchiridion» in Erfurt erstmals veröffentlicht. Es geht aber zurück auf den Hymnus «Veni redemptor gentium» («Komm, Erlöser der Völker») des Kirchenvaters Ambrosius, Bischof von Mailand (339 – 397). Der Text formuliert die Bitte um das Erscheinen des Erlösers, es blickt auf dessen Menschwerdung und die mit dem Kreuzestod und der Auferstehung verbundene Heilsgeschichte und mündet schliesslich in der Bekräftigung des Vertrauens auf das Licht in der Krippe. Das Lied ist vor allem in der Barockzeit unzählige Male für Orgel, Chor und andere Besetzungen bearbeitet worden. 

Im Rahmen der Orgelvesper erklingen die drei höchst unterschiedlichen Choralbearbeitungen BWV 659, 660 und 661 aus der Sammlung der Leipziger Choräle von Johann Sebastian Bach. Ausserdem bringt uns Thilo Muster weitere, nicht weniger reizvolle Fassungen aus der Zeit des Barocks zu Gehör, so von Andreas Kneller und Nicolaus Bruhns. Die musikalischen Werke treten in Dialog mit Passagen aus den alttestamentarischen Propheten sowie dem Neuen Testament. 

Lassen Sie sich auch dies Jahr mit Musik und Wort in der von Dieter Günthart besonders stimmungsvoll erleuchteten reformierten Kirche in die Adventszeit einstimmen. 

Dominique von Hahn, Kirchenpflege